Logistiksystem automatisiert Versandprozess

Der weltweite Logistiksektor wächst durch den boomenden Onlinehandel rasant. Viele Logistikdienstleister und Versandhändler rüsten sich für die Zukunft und investieren in neue Standorte und modernisieren ihr Logistiksystem.

Amazon errichtet schon im kommenden Jahr in Dortmund für 27 Millionen Euro ein neues Logistikzentrum. Auch DHL, Hermes und andere Logistikdienstleister bauen ihre Standorte weiter aus, um für die Zukunft gerüstet zu sein.

Am Flughafen Leipzig hat DHL im Oktober zwei neue Terminals in Betrieb genommen, um die Kunden noch schneller beliefern zu können. DHL kann dort jetzt 150.000 Express-Sendungen pro Stunde bearbeiten.

Auch der KEP-Dienstleister Hermes errichtet bei Berlin für rund 53 Millionen Euro ein neues Logistikzentrum. In einer 10.000 Quadratmeter großen Halle sollen dann täglich 200.000 bis 250.000 Pakete umgeschlagen werden können.

Definition Logistiksystem

LogistiksystemEin Logistiksystem umfasst den Prozess zwischen der Produktion bis zur Lieferung an den Kunden. Laut Wikipedia dient ein Logistiksystem der raum-, zeit-, art- und mengenmäßigen Veränderung von Gütern. Dazu gehören in der Regel ein Lagersystem, die Kommissionierung und der Transport der Waren und Güter. Auch der Verpackungsprozess und der Informationsfluss zwischen den Systemen gehört zu einem Logistiksystem.

Im digitalen Zeitalter ist für die Kunden eine reibungslose und pünktliche Zustellung der bestellten Waren von hoher Bedeutung. Für die versendenden Unternehmen ist somit ein zuverlässiges Logistiksystem mit einem hohen Automatisierungsgrad eine Grundvoraussetzung für die Kundenzufriedenheit und somit auch für den Unternehmenserfolg.

Zu einem leistungsstarken Logistiksystem gehört neben einem Warenwirtschaftssystem (ERP-System), ein Lagerverwaltungssystem, ein Kommissioniersystem und ein Versandsystem.

Logistiksystem von Rhenania Computer

Mit dem Versandlogistiksystem von Rhenania Computer mit den Produkten „K04 – Kommissionieren, Kontrollieren, Packen“, „F95 – Paket- und Palettenversand“ und „VKA -VersandkostenKontrolle und Abrechnung“ kann der gesamte Kommissionier- und Versandprozess optimiert werden.

F95 Paket- und Palettenversand ist eine branchenunabhängige Komplettlösung für den Warenversand mit unterschiedlichen Frachtführern und Paketdiensten. Die Warenversandsoftware F95 kann Wiegedaten auswerten, durch Barcodes Sendungen automatisch erkennen, sowie die Versandetiketten und alle erforderlichen Versandpapiere drucken.

K04 Kommissionieren, Kontrollieren, Packen erfasst und archiviert alle Ist-Daten im Warenausgang wie z.B. Artikelnummer, Menge, Seriennummer, Charge, Gewicht, etc. mit Scanner oder Tastatur. Durch direkten Abgleich mit den Soll-Daten der Lieferung werden pro Position Kommissionier- oder Packfehler verhindert. Fehlmengen werden ausgewiesen.

VKA VersandkostenKontrolle und Abrechnung besteht aus den Modulen GAV – Gutschriftsanzeige – Verfahren und RK – Rechnungskontrolle. GAV erstellt aus den vorhandenen Sendungsdaten Gutschriften für die Dienstleister. RK erleichtert die Kontrolle der Eingangsrechnung, indem es Soll- und Ist-Daten automatisch vergleicht. Alle Vorgänge sowohl aus GAV als auch RK werden in der Datenbank archiviert und über die FiBu-Schnittstelle automatisch verbucht.

Der Softwareanbieter Rhenania Computer liefert mit Scannern, Waagen, Etikettendruckern und Etiketten auch die benötigte Hardware und das Verbrauchsmaterial.

Vorteile beim Einsatz des Versandlogistiksystems von Rhenania Computer

  • Mandantenfähig und mehrere Betriebsstätten je Mandant
  • Flexible Anbindung von neuen Frachtführern
  • Automatisierung der Prozesse/Arbeitsabläufe
  • Schnellerer Durchlauf der einzelnen Aufträge
  • Pro Packstück können mehrere Packmittel erfasst werden
  • Packstücke die zusammen versendet werden, können automatisch erkannt und zugeordnet werden
  • DFÜ-Anbindung zur Datenübertragung an die Frachtführer
  • Kann direkt an jedes ERP-System angebunden werden
  • Verarbeitung von Einzel- als auch Mehrpaketsendungen
  • Versandetiketten der Frachtführer
  • Tagesabschluss mit Einlieferungslisten und Datenaustausch (DFÜ)
  • Erstellt alle notwendigen Unterlagen und Daten (Routung und Identitäten) gemäß den Vorschriften der Frachtführer
  • Email-Benachrichtigung des Sendungsempfängers
  • Sendungsverfolgung / Tracking & Tracing
  • Kommissionierfehler werden vermieden
  • Es werden keine falschen Artikel versendet
  • Es werden keine falschen Mengen versendet
  • Differenzen im Lagerbestand werden reduziert
  • Nachweisbarer Paketinhalt – auch bei Lieferung mit mehreren Paketen
  • Mehrere Sendungen können in einem Paket zusammengefasst werden
  • Wegeoptimierte Kommissionierung („Mann-zur-Ware“ Kommissionierung)
  • Arbeitserleichterung bei Inventur

Infos zum Versandlogistiksystem von Rhenania Computer >>

Empfehlen Sie uns weiter: